Sonntag, 14. Oktober 2012

Happy Birthday

Es muss während der Kollegstufe gewesen sein, dass wir anfingen, Judith Judy zu nennen.

Nur kurz darauf erzählten meine Eltern mir von ihren Diskussionen vor meiner Geburt über die Namensgebung. Mama wollte mich Laura taufen, Papa favorisierte Judith. Dies wiederum lehnte meine Mama ab, mit der Begründung, Tarzans Affe hieße Judy und diesen Spitznamen wolle sie mir ersparen. 

Und bald wurde Judith also nicht nur zu Judy, sondern zu Affenmädchen Judy.

Wiederum kurz darauf sahen wir in einer vox Reportage etwas über Bonobo-Affen. Beeindruckend große Tiere, die sich dadurch auszeichnen, dass sie viel und vielfältig Sex haben. Gefundenes Fressen für uns. 

Von da an war Judith Fräulein Judy Bonobo.

Da sag nochmal einer, Kinder können gemein sein. Große Kinder können das auch.

Während ich anlässlich Judys Geburtstag an die gemeinsam verbrachte Zeit dachte, fiel mir diese Geschichte wieder ein. Und aufeinmal war mir klar, welcher Geburtstagskuchen es werden sollte. Ein Bananenkuchen.Ein Schokobananekuchen.











Zusätzlich zur kleinen Torte war noch Teig für Cupcakes über...
 





Und abschließend noch eine nette kleine Geschichte. Nun ja, für mich ist sie nicht ganz so nett. Ich hatte die letzten 8 Jahre eine sehr treue Begleiterin, von der ich momentan temporär getrennt bin. Meine heiß geliebte Kitchen Aid.
Meine Küche ist so leer ohne sie und das Backen macht auch nicht mehr so viel Spaß. 

Falls Ihr Euch das ersparen wollt: die Artisan rührt keinen Hefeteig mit 750 g Mehl! Ich habe das exklusiv für Euch getestet!

Die gute Nachricht ist: der Mensch vom Service hat gesagt, er kriegt's wieder hin. Ich hoffe, er behält recht!

Wo das Nette an der Geschichte bleibt? Meine Kitchen Aid hat den Geist ein paar Tage nach Judiths Geburtstag aufgegeben, zu dem sie - genau - eine Kitchen Aid bekommen hat.



Kommentare:

  1. wie wunderhübsch und zudem noch sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  2. ohhh sind die Sachen schön, da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen, so herrliche Schokoladencremerosen - wie bekommt man das denn nur so schön und akkurat hin?! Ich bin hin und weg, mein Mann hat gerade einen Blick riskiert und ist auch begeistert.
    Lieben Gruß Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die netten Komplimente!
    Für diese herrlichen Rosen - ich bin selbst noch ganz hingerissen, wie schön die geworden sind - braucht man nur die passende Tülle (Wilton 1M) und ein wenig Übung :) Eine ähnliche Tülle hab ich diese Woche in einem Set von Ikea entdeckt, ob damit auch solche Rosen gespritzt werden können, berichte ich in Kürze!
    Habt einen guten Start in die Woche,
    Eva

    AntwortenLöschen